Über mich

Beruflicher Weg
Nach dem Erwerb der Matura in Schärding (OÖ) habe ich begonnen in Linz Sozialwirtschaft zu studieren, da mich die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen sehr interessierten. Nach einem Studienjahr bemerkte ich, dass mir die Soziologie die tiefgreifenden Beweggründe von Menschen nicht ausreichend genug erklärte, ich orientierte mich somit mit meiner Studienrichtung und meinem Studienort neu aus hin zur Psychologie und siedelte nach Graz.
Während des Studiums begeisterten mich vor allem die Zusammenhänge zwischen psychischen und biologischen/körperlichen Prozessen und wie unsere Lebensgestaltung Einfluss auf diese Wechselwirkungen haben. Erst in den letzten Jahren entwickelte ich die Begeisterung direkt mit Menschen zu arbeiten, da ich zuvor den Wunsch hatte eine wissenschaftliche Laufbahn zu verfolgen. Während der Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin arbeitete ich im Sozialbereich in der beruflichen Ausbildungsberatung mit Jugendlichen (Lebenshilfe GUV, 2012-2014), später in der Beruflichen Orientierungshilfe und Clearing mit sozial-psychiatrischen KlientInnen (promente Steiermark, 2014-2016). In der Reha-Klinik in Bad Radkersburg sowie im Akutkrankenhaus war ich in der klinisch-psychologischen Beratung und Diagnostik mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen sowie älteren Menschen mit unterschiedlichen körperlichen Erkrankungen und psychischen Auffälligkeiten (2016-2018) tätig. Ebenso war ich als Klinische Psychologin in der integrativen Zusatzbetreuung für Kinder und als Klinische- und Gesundheitspsychologin am Institut für Familienförderung
in Leoben tätig. Aktuell bin ich bei consentiv in der Beratung und seit 2017 in freier Praxis tätig. Neben zahlreichen Weiterbildungen in Diagnostik und Behandlung in der Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie, habe ich unterschiedliche Weiterbildungen in provokativer Systemarbeit und systemischer Beratung, Traumakompetenz, Ego-State-Therapie und integrativer bindungsorientierter Traumatherapie (I.B.T.®) sowie körperorientierten Methoden wie Somatic Experiencing (i.A.) für den Erwachsenenbereich absolviert.
Nebenbei habe ich die Dissertation in Architekturpsychologie verfasst in diesem Bereich biete ich seit 2015 wohn- und architekturpsychologische Beratungen, Analysen und Weiterbildungen auf selbständiger Basis an.

Meine Werte
Ich bin neugierig die Beweggründe von Menschen zu erfahren, wie sie mit Herausforderungen, ihren Ängsten und Schwierigkeiten umgehen und sie dabei zu unterstützen damit Wachstum und Entwicklung möglich sind. Ich selbst bin unter sehr behüteten, stabilen und einfachen Familienverhältnissen großgeworden, so kann ich anderen Halt und Verständnis entgegenbringen.  Sie so annehmen und wertschätzen wie sie sind und ihnen Mut sowie Optimismus auf ihrem Weg mitgeben.
Meine Wesenszüge sind geprägt von Humor, Herzlichkeit, Echtheit, Offenheit und Akzeptanz, die im psychologischen Arbeitsbündnis auf Basis der gegenseitigen Wertschätzung zum Tragen kommen. Als Psychologin biete ich fachliche Kompetenzen an um andere auf ihrem Weg zu unterstützen, bleibe dabei dennoch Mensch mit Emotionen und Herausforderungen, die die Vielfalt des Lebens bietet.

Meine Hobbies
Neben meiner Neugier Situationen und Menschen zu verstehen ist es mir wichtig mich selbst kreativ und körperlich mittels Tanz, Gesang, Musik, Nähen, Malen, Yoga, Schwimmen, Wandern oder Lesen auszudrücken.