Mein Angebot

Ihre Anliegen können sein

  • Gefühle von Belastung, innerer Unruhe & Stress
  • Lebenskrisen
  • Leistungsdruck
  • Akute Krisen und Probleme
  • Traurigkeit, Trauer, Verlust, Trennung
  • Zwischenmenschliche Konflikte und Kommunikationsprobleme
  • Schmerzen
  • Belastungen durch Erkrankungen oder Pflege Angehöriger
  • Persönliche Weiterentwicklung und Entfaltung eigener Potentiale

Es sind sowohl Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene und ältere Menschen willkommen. Die Beratung/Behandlung kann sowohl im Einzel- als auch im Paarsetting stattfinden.

Mein Angebot umfasst

  • Stress– und Symptommanagementtechniken
  • Erlernen von Bewältigungsstrategien
  • Krisenintervention
  • Körperorientierte Methoden und Übungen aus Somatic Experiencing
  • Entspannungstrainings
  • Imaginationsverfahren
  • Atem– und Achtsamkeitsübungen
  • Genusstraining
  • Selbstsicherheitstrainings

Supervision – Coaching – Selbsterfahrung

  • Supervision hilft Ihnen dabei Ihre berufliche Situation zu beleuchten
  • Coaching und Selbsterfahrung kann Sie bei der persönlichen Entfaltung unterstützen
  • Benötigen Sie im Rahmen der Ausbildung zum Klinischen- oder Gesundheitspsychologen Einheiten der Selbsterfahrung und Supervision?

speziell für Kinder und Jugendliche

  • Umgang und Regulation bei Wut und Ärger
  • Bewältigung bei depressiver und Angstsymptomatik
  • Regulation bei Impulsivität
  • Training bei Rechenschwäche
  • Entspannungs- und Imaginationstechniken
  • Selbstsicherheitstrainings
  • Traumaarbeit bei Säuglingen, Kleinkindern und Vorschulkindern – integrative bindungsorientierte Traumatherapie (I.B.T.®)

speziell für Eltern

  • Umgang mit Wut, Ärger und/oder Aggression der Kinder/Jugendlichen
  • achtsame und bindungsstärkende Kommunikation mit Kindern/Jugendlichen
  • Umgang bei regelverletzendem, impulsivem Verhalten der Kinder/Jugendlichen
  • Arbeit mit den Bezugspersonen in Bezug auf das Trauma
  • Arbeit an der Bindung zwischen Bezugsperson und Kind

speziell für Frauen

  • Regulation von Emotionen (z.B. „Loslassen“ von Traurigkeit, Wut, etc.)
  • Umgang mit unerfülltem Kinderwunsch
  • Umgang mit Fehlgeburt(en)
  • mehr Weiblichkeit leben

speziell für Paare

  • Regulation von Emotionen (z.B. Traurigkeit, Wut, etc.)
  • Umgang mit „unerfülltem Kinderwunsch“
  • Umgang mit Fehlgeburt(en)
  • Kommunikation und Interaktion bei belastenden Themen